National Conference FISS 2012

Klimawandel | Wissenschaftspolitik | INQUIRE NEWS

Jürgen Schneider, inquire-botany@uibk.ac.at | 09/03/12 | Fiss - Austria

In unserer Wissens- und Informationsgesellschaft strömen täglich eine Fülle an Informationen auf uns ein. Um allerdings bei gesellschaftlich relevanten Themen mitreden und mitentscheiden zu können, ist es nötig die Informationen kritisch hinterfragen und Zusammenhänge verstehen zu können. Dazu ist ein naturwissenschaftlicher Blick auf die Fakten nötig – allerdings nimmt das Interesse junger Menschen an den Naturwissenschaften stetig ab.

Dies liegt laut OECD am Fehlen positiver Erfahrungen mit Naturwissenschaften was zum Teil auch darauf zurück zu führen ist, dass LehrerInnen im Pflichtschulbereich unzureichend auf den naturwissenschaftlichen Unterricht vorbereitet wurden.

Diese Veranstaltung thematisiert das Prinzip des „Forschenden Lernens“, bei welchem das Lernen als aktiver, konstruktiver und problemorientierter Prozess gesehen wird. Dabei werden die Lernenden befähigt Fragestellungen zu identifizieren, Lösungswege zu entwickeln und diese zu überprüfen und zu interpretieren. Dadurch erlernen sie Grundprinzipien naturwissenschaftlicher Denkweisen und kooperativen Arbeitens und erfahren Lernen als Erfolgserlebnis.

Da zwei Drittel der Lehrkräfte die Risikomuster Überforderung oder Resignation zeigen und damit Burnout gefährdet sind, spielt das Thema Gesundheit eine wichtige Rolle für LehrerInnen und ManagerInnen im Bildungsbereich. Die erste Phase der Diskurse ist daher explizit dieser Thematik gewidmet.

Im Rahmen der Diskurse finden vom 27. bis 30. August 2012 diverse Vorträgen und Workshops statt, in denen die erwähnten Themen behandelt werden.

Eine Anmeldung ist ab Mai bis zum 15.6.2012 möglich.

Nähere Informationen unter: Oberinntaler Diskurse Fiss 2012
Nähere Auskünfte: Mag. Jakob Egg, ja.egg@tsn.at


Veranstalter, Kooperationspartner und Unterstützer:
Verein Europäisches Symposium – Diskurse Fiss, Land Tirol, Universität Innsbruck, Pädagogische Hochschule Tirol, ScienceCenter-Netzwerk, Gemeinde Fiss, Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis, Raiffeisenbanken Bezirk Landeck, TIWAG und unsere Hotelpartner in Fiss.

Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt.
Wollen Sie einen Kommentar abgeben? Bitte registrieren Sie sich.

Log in      Registrieren

Schriftgröße

              

Unterstützt von

  Share on Facebook