Die Weltkonferenz RIO+20 startete in Österreich

Biodiversität | Klimawandel

Jürgen Schneider, inquirebotany@uibk.ac.at | 11/04/12 | Innsbruck

Von 20.-22. Juni 2012 findet in Rio de Janeiro die UN-Konferenz zu Umwelt und Entwicklung als Folgekonferenz des ersten „Earth Summit“ in Rio im Jahr 1992 statt (Rio+20). Die vor 20 Jahren angesprochenen Probleme haben sich in vielen Bereichen massiv verschärft. Österreichs Umwelt- und Entwicklungsorganisationen und ihre weltweiten Netzwerke nehmen deshalb „Rio+20“ zum Anlass um mit verschiedenen Veranstaltungen auf die multiplen Krisen in der Welt hinzuweisen und konkrete Wege in eine ökologisch und sozial gerechte Zukunft aufzuzeigen. Die Aktivitäten reichen von Diskussionen über Ausstellungen, Filmtage bis zu Konferenzen in ganz Österreich.

Nähere Informationen zur Initiative und zu den Veranstaltungen in Österreich sowie zu den Konferenzen Rio92 und Rio+20 finden sie im Internet unter http://www.rioplus20.at/.

Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt.
Wollen Sie einen Kommentar abgeben? Bitte registrieren Sie sich.

Log in      Registrieren

Schriftgröße

              

Unterstützt von

  Share on Facebook