Mit dem Smartphone auf den Spuren des Klimawandels

Klimawandel

Tanja Barendziak; tanja.barendziak@uni-bremen.de | 10/05/12 | Bremen, Germany

 

Der Schweizer Klimaforscher Hansrudolf Keusen hatte die innovative Idee einen Klimaguide für das Smartphone zu entwickeln, der Touristen auf die Auswirkungen des Klimawandels in den Schweizer Alpen aufmerksam macht. 

In den Schweizer Alpen sind die Spuren des Klimawandels besonders gut sichtbar. Aufgrund des Temperaturanstiegs hat die Gletschermasse in den Alpen in den letzten Jahren um etwa 30% abgenommen und in der Zukunft wird mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet. Bereits im Sommer 2006 stürzte ein Teil des Eiger-Felsen auf den Unteren Grindelwaldgletscher und die Geröllmassen weiter ins Grindelwaldtal. Dies war wohl nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere Folgen des Klimawandels in den Schweizer Alpen...

Der Klimaguide für das Smartphone beinhaltet 7 ein- bis zweistündige Wanderungen durch die Region zwischen Jungfrau und Eiger im Berner Oberland. Dabei führt der Klimaguide die Touristen an Orte, an denen der Klimawandel bereits seine Spuren zeigt. Jederzeit können mit dem Handy Informationen abgerufen werden. Als Bonusmaterial beinhaltet der Klimaguide Interviews mit Wissenschaftlern und zahlreiche Videos.  Der Guide kann von Touristen für 13€ am Tag gemietet werden.

 

Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt.
Wollen Sie einen Kommentar abgeben? Bitte registrieren Sie sich.

Log in      Registrieren

Schriftgröße

              

Unterstützt von

  Share on Facebook