Vorteile für LehrerInnen und Outdoor-PädagogInnen

Forschungsorientiertes Lernen im Unterricht

Naturwissenschaftliche Forschung folgt keinen streng vorgegebenen Ablaufplänen, die Schritt für Schritt abzuwickeln sind, sondern ist ein kreativer und doch in seiner Erkenntnisgewinnung immer akkurat nachvollziehbarer Prozess.
Das zentrale Ziel des „Forschungsorientierten Lernen“ im Schul- und Hochschulunterricht ist es, Lernende als eigenständig denkende, autonom und kompetent handelnde Persönlichkeiten in naturwissenschaftlichen Lernsituationen wahrzunehmen und ihnen Raum für individuell gesteuerte Erkenntnisprozesse zu geben.
Forschungsorientiertes Lernen in der Schule hat zum Ziel, die vielfältigen und kreativen Forschungswege, die naturwissenschaftlichen Erkenntnisprozessen zugrunde liegen, für Schülerinnen und Schüler erfahrbar, also explizit verständlich zu machen. Junge Menschen sollen die Fähigkeit entwickeln, Wissensinhalte, die ihnen präsentiert werden sowie eigene Vorstellungen kritisch und beweisorientiert zu hinterfragen.
Lehrende in schulischen wie außerschulischen Bildungseinrichtungen, die „Forschungsorientiertes Lernen“ in ihren Unterricht integrieren wollen, können deshalb in INQUIRE Lehrgängen jene Kompetenzen entwickeln, die sie dazu befähigen, den unten beispielhaft angeführten „Forschend beweisenden Unterrichtverlauf“ flexibel und kompetent den Bedürfnissen der eigenen SchülerInnen an zu passen. Kursabgänger werden aber auch über jene Methodenkenntnisse verfügen, die es ihnen möglich macht, selbstreflexiv ihr eigenes Tun zu hinterfragen und die Effizienz ihre „forschungsorientierten Unterrichts“ zur analysieren.


                        Dr. Suzanne Kapelari, INQUIRE Projektkoordinatorin

 

Vorteile für LehrerInnen

Durch die Teilnahme an einem INQUIRE-Kurs werden Sie:

► Kenntnisse im Unterricht mit IBSE-Techniken erhalten.
►Ihre SchülerInnen in naturwissenschaftlichen Fächern und Geographie motivieren, da sie die Gelegenheit erhalten, auch außerhalb des Klassenzimmers zu lernen (Botanischer Garten).
► Das Selbstvertrauen von SchülerInnen im Bereich Naturwissenschaften stärken, da sie naturwissenschaftliche Grundkenntnisse mit ihrem täglichen Leben vernetzen können.
►Ihren SchülerInnen die Möglichkeit geben, echte Forschungserfahrung zu machen. Durch die Zusammenarbeit mit  einem Botanischen Garten werden  Ihre SchülerInnen motiviert, Experimente durchzuführen. Der Kontakt mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen wird für die SchülerInnen eine bereichernde Erfahrung sein.
►Unterstützung von einer führenden und anerkannten Forschungseinrichtung in Ihrem Land erhalten.
► Viel über eine ganze Reihe von IBSE-Grundlagen zum Lernen im Klassenzimmer oder in einem außerschulischen Lernort erfahren.

 

Vorteile für PädagogInnen außerschulischer Bildungseinrichtungen

Durch die Teilnahme an einem INQUIRE-Kurs werden Sie:

►Kenntnisse im Unterricht mit IBSE-Techniken erhalten.
►Lernen, wie Sie LehrerInnen durch die Bereitstellung von Material, Hintergrundwissen, Beratung und ein Forum für Diskussionen und Reflexion bei der Umsetzung und Einführung von IBSE im  Klassenzimmer und im Botanischen Garten unterstützen können.
►Verstehen, wie Sie SchülerInnen und LehrerInnen echte Forschungserfahrung vermitteln können, indem Sie Ihnen ermöglichen, Forschendes Lernen im Botanischen Garten anzuwenden und Ihnen Zugang zu einer Reihe von Ressourcen einschließlich dem Kontakt mit WissenschaftlerInnen gewähren.
►Die Bedeutung Ihrer Einrichtung für LehrerInnen und SchülerInnen steigern.

 

Aspekte des Forschungsorientierten Lernens in Form eines Kreislaufes dargestellt:

LETZTE DISKUSSIONSBEITRÄGE alle Diskussionsbeiträge

19/09/13 | Bremen, Deutschland

Projekt "Wildpflanzen-Schutz Deutschland" gestartet

In Deutschland gelten insgesamt 15 Wildpflanzenarten als gefährdet. Zu diesen Arten zählen unter anderem das Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis), die Arnika (Arnica montana) und der Sumpfenzian (Gentianella uliginosa). Ziel des Projekts "Wildpflanzen-Schutz Deutschland" ist es ein nationales Netzwerk zum Schutz gefährdeter Wildpflanzen in Deutschland aufzubauen, um so eine langfristige überlebensfähige Population der gefährdeten Arten zu gewährleisten.

00 Kommentare

Material

alle Materialien

Wir haben viele Bücher, Zeitschriften und Internetseiten durchstöbert um Materialien zu finden, die für die Lehre in Botanischen Gärten und anderen informellen Bildungseinrichtungen relevant sind.



INQUIRE NEWS alle News anzeigen

03/01/14 | Bremen, Deutschland

Frühling im Winter

Was ist los mit dem Klima und der Pflanzenwelt? Wir schreiben den 3. Januar und dennoch blühen bereits einige Bäume. Welche Faktoren beeinflussen Wetter und Klima? Welche Faktoren bedingen das vorzeitige Aufblühen? Tageslänge, Wärme, Feuchtigkeit oder doch bestimmte pflanzliche Gene? Spannende Fragen, die zum IBSE-Aktivitäten und zur Teilnahme am INQUIRE Kurs an der Universität Bremen einladen.

00 Kommentare

Schriftgröße

              

Unterstützt von

  Share on Facebook